Zu Hofe mit der Zofe - Residenz

Führung mit der Zofe durch die Münchner Residenz – © Heinz Taubmann - Weis(s)er Stadtvogel

Bei unserer Führung durch die Münchner Residenz gibt es Informationen aus erster Hand: Die Kammerzofe oder der Kammerdiener nutzen die Abwesenheit ihrer Herrschaft zu einer privaten Führung durch den ehemlaigen Wohnsitz der Wittelsbacher. Es erwartet Sie eine erlebnisreiche Schlossführung der ganz besonderen Art! 

Eine plauderfreudige Kammerzofe oder ein Kammerdiener empfängt Sie am Eingang zur prächtigen Residenz und geleitet Sie hinein.

Feinste Tapesserien, Paravents und Chinoiserien, edles Luxusmobiliar, aufwendige Stuckarbeiten und teure Gemälde säumen unseren weiteren Weg durch das Schloss. 

Führung mit der Zofe durch die Residenz zu München – © Heinz Taubmann - Weis(s)er Stadtvogel

Wir gelangen in den Grottenhof, den Lustgarten der Residenz. Hier amüsierten und verlustierten sich die Wittelsbacher nach ihren anstrengenden Jagdausflügen. Die Zofe echauffiert sich über die skandalösen Figuren an der aufwendig gearbeiteten Muschelwand, aus deren Brüsten zur Belustigung der Hofgesellschaft der Wein rann. Welch Maßlosigkeit!

Im ehrwürdigen Antiquarium berichtet die Zofe aufgeregt von den famosen "Schauessen" der Herrschaft. Im ursprünglich für eine Antikensammlung errichteten Saal genossen die Wittelsbacher feinste und exotische Speisen, während die Untertanten andächtig zusehen durften. Ein außerordentliches Erlebnis zu Hofe... 

Zofe in der Residenz - Stadtführung München – © Heinz Taubmann - Weis(s)er Stadtvogel

In der glanzvollen Ahnengalerie schwärmt die Zofe ob der glorreichen Vergangenheit und der berühmten Ahnen der Wittelsbacher. So weist auch das Bildnis des Carolus Magnus, Karl des Großen, auf die ruhmreiche Dynastie der Wittelsbacher hin - auch wenn die Zofe zu berichten weiß, dass er streng genommen keine Verbindung zur Familie hatte. 

Natürlich unterweist die Zofe ihre Gäste auch im höfischen Zeremoniell. Die Damen erlernen den eleganten Hofknicks, während die Herren die höfische Verbeugung üben.

Wann:

ganzjährig

jeden Sonntag 14:00 Uhr

Treffpunkt:

Residenz - vor der Kasse

Karten:

bei der Zofe

Dauer:

1,5 – 2 Stunden

Hinweis:

zzgl. Eintritt Residenz von 7,- €

Jugendliche unter 18 J. haben freien Eintritt in die Residenz.

Kosten:
Erwachsene 19,- €
Rentner/Studenten 18,- €
Kinder (6 - 14 J.) 9,- €

Preise inkl. MwSt.

Anmeldung:
Zu Hofe mit der Kammerzofe - Residenz
 
Datum
Uhrzeit
So 20.01.2019 14:00 Uhr
So 27.01.2019 14:00 Uhr
So 03.02.2019 14:00 Uhr
So 10.02.2019 14:00 Uhr
So 17.02.2019 14:00 Uhr
So 24.02.2019 14:00 Uhr
So 03.03.2019 14:00 Uhr
So 10.03.2019 14:00 Uhr
So 17.03.2019 14:00 Uhr
So 24.03.2019 14:00 Uhr
So 31.03.2019 14:00 Uhr
So 07.04.2019 14:00 Uhr
So 14.04.2019 14:00 Uhr
So 21.04.2019 14:00 Uhr
So 28.04.2019 14:00 Uhr
So 05.05.2019 14:00 Uhr
So 12.05.2019 14:00 Uhr
So 19.05.2019 14:00 Uhr
So 26.05.2019 14:00 Uhr
So 02.06.2019 14:00 Uhr
So 09.06.2019 14:00 Uhr
So 16.06.2019 14:00 Uhr
So 23.06.2019 14:00 Uhr
So 30.06.2019 14:00 Uhr
So 07.07.2019 14:00 Uhr
So 14.07.2019 14:00 Uhr
So 21.07.2019 14:00 Uhr
So 28.07.2019 14:00 Uhr
So 04.08.2019 14:00 Uhr
So 11.08.2019 14:00 Uhr
So 18.08.2019 14:00 Uhr
So 25.08.2019 14:00 Uhr
So 01.09.2019 14:00 Uhr
So 08.09.2019 14:00 Uhr
So 15.09.2019 14:00 Uhr
So 22.09.2019 14:00 Uhr
So 29.09.2019 14:00 Uhr
So 06.10.2019 14:00 Uhr
So 13.10.2019 14:00 Uhr
So 20.10.2019 14:00 Uhr
So 27.10.2019 14:00 Uhr
So 03.11.2019 14:00 Uhr
So 10.11.2019 14:00 Uhr
So 17.11.2019 14:00 Uhr
So 24.11.2019 14:00 Uhr

Für diesen Termin anmelden

Kundenbewertungen
Datum
Gesamteindruck
Di, 08.01.2019

Gesamteindruck

Sehr kurzweilige und interessante Führung. Ein Kompliment an die Zofe.

Mo, 07.01.2019

Gesamteindruck

Mein Mann und ich waren völlig begeistert, selten haben wir eine so leidenschaftliche Führung erlebt, und wir waren schon auf etlichen in verschiedenen Städten. Wir waren uns nicht sicher, ob wir eine geschichtlich belesene Schauspielerin oder eine schauspielerisch begabte Historikerin vor uns haben. Sensationell! Die Residenz wurde durch die zahlreichen Anekdoten und historischen Details vor unseren Augen richtig lebendig.

Di, 01.01.2019

Gesamteindruck

Es war ein sehr kurzweiliger und informativer Nachmittag. Wir hätten Frau Hartmann noch stundenlang zuhören und durch die Residenz folgen können. Die Rolle einer "gestandenen" Hofdame ist ihr wie das Gewand direkt auf den Leib geschneidert und durch die Art des Vortrags und die Geschichten wird Geschichte richtig lebendig. An dem Nachmittag waren ungewöhnlich viele Touristen in der Residenz. Frau Hartmann hat uns - nicht zuletzt dank ihrer schlagfertigen Art umsichtig daran vorbeigelotst.

Mehr anzeigen
Karte zur Führung